Gerster | Arbeit muss sich lohnen | Cover

Gerster

Arbeit muss sich lohnen

Hrsg. Florian Gerster

2001, 171 S., Broschiert,
ISBN 978-3-7890-7505-6

29,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Die Beseitigung der Arbeitslosigkeit muß das vorrangige Ziel der deutschen Politik sein. Hierüber besteht breiter gesellschaftlicher Konsens. Um dies zu erreichen, sind Verkrustungen aufzubrechen. Ein solcher Versuch ist das »Mainzer Modell für Beschäftigung und Familienförderung«, das im Rahmen des Berliner Bündnisses für Arbeit gestartet wurde.

Das Mainzer Modell ist Ausgangspunkt dieses Bandes. Es steht für einen neuen Politikansatz, der vor allem auf Anreize zur Beschäftigung setzt.
Ein solcher Ansatz kann sich nicht auf einzelne Politikfelder beschränken. Neben der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik gehören die Tarif- und die Bildungspolitik genauso auf den Prüfstand wie die Finanz- und Wirtschaftspolitik. Namhafte Experten beleuchten die Bedeutung der Arbeitsanreize aus unterschiedlichen Perspektiven.

Der Band dokumentiert Felder der Modernisierungspolitik in Deutschland, zeigt Bruchstellen des Sozialstaates auf und deutet die Zielrichtung für die weitere Entwicklung an.

Der Herausgeber war Arbeits- und Sozialminister in Rheinland-Pfalz und ist seit dem 1. April 2002 Vorstandsvorsitzender der Bundesanstalt für Arbeit.

Das Werk ist Teil der Reihe Dialog Sozial, Band 3.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr