Ibrom

Die Rolle der Mediation in demokratischen Entscheidungsprozessen

Optimierung und Demokratisierung von Entscheidungsprozessen durch Mediation

Von Dr. Sandra Ibrom

2015, 450 S., Broschiert,
ISBN 978-3-8487-2342-3

109,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Mediation erneuert die Demokratie und führt zu gerechteren Entscheidungen. Die Autorin begründet aus verschiedenen interdisziplinären Sichtweisen, weshalb Mediation die ideale deliberative wie auch verfassungsrechtlich erforderliche Methode ist, mit der Demokratiedefizite herkömmlicher Entscheidungsprozesse behoben werden können. Es wird weiter aufgezeigt, dass gerade auch komplexe Entscheidungen mediativer Steuerung bedürfen, um diese verantwortlich, fair und interessenbasiert vorzubereiten und zum Wohle aller zu treffen. Das vorurteilsfreie Wahrnehmen und Verstehen der unterschiedlichen Interessen als Basis für ein echtes und demokratisch notwendiges Miteinander sowie als Grundlage für gerechte Entscheidungen wird durch Mediation lebendig. Mediation ist daher nicht nur eine Konfliktlösungsmethode, sondern trägt wesentlich zur Optimierung und Demokratisierung von demokratischen Entscheidungsprozessen bei.

Die Autorin ist Rechtsanwältin, Mediatorin (BMWA), Lehrtrainerin für Mediation (BMWA) und lehrt im Bereich Mediation.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr