Karakas

Externe Demokratieförderung in muslimisch geprägten Ländern

Die USA, Deutschland und das Erstarken des politischen Islam in der Türkei

Von Dr. Cemal Karakas

2013, 390 S., Broschiert,
ISBN 978-3-8487-0456-9

Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

62,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Die externe Förderung von Demokratie und Menschenrechten soll sowohl den Interessen als auch den Normen westlicher Demokratien entsprechen – soweit die Theorie. Doch in der Praxis sind Geberländer oft mit Zielkonflikten konfrontiert, die aus der klassischen Interessen-Norm-Konkurrenz und dem (demokratischen) Selbstbestimmungsrecht der Empfängerländer resultieren.

Wie gehen Geberländer mit diesen Zielkonflikten um? Welche Bestimmungsfaktoren der Demokratieförderung sind von Relevanz? Wie kann das Verhalten der Geber erklärt werden? Die qualitativ angelegte Studie untersucht in theoriegeleiteter und komparativer Perspektive, wie die USA und Deutschland mit Zielkonflikten umgehen, die sich aus dem Erstarken, der Politik und dem Wirken des politischen Islam in der Türkei ergeben.

Die Studie zeigt, wie sich in der internationalen Förderung der Demokratie und Menschenrechten widersprüchliche Normen und Interessen artikulieren – und was das für die Praxis der Demokratieförderung bedeutet.

Ausgezeichnet mit dem Wissenschaftspreis 2014 der Türkischen Gemeinde in Deutschland.

Das Werk ist Teil der Reihe Studien der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Band 21.

Weitere Titel

Gärtner | Internationale Sicherheit
21,90 €*
In den Warenkorb
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!
Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr