Loef | Zum Spannungsfeld zwischen Medienfreiheit und Persönlichkeitsschutz | Cover

Loef

Zum Spannungsfeld zwischen Medienfreiheit und Persönlichkeitsschutz

Unterhaltungsöffentlichkeit und privates Medienrecht

Von RA Dr. Robert Loef

2009, 342 S., Broschiert,
ISBN 978-3-8329-4447-6

79,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Die Kollision zwischen Medienfreiheit und allgemeinem Persönlichkeitsrecht beschäftigt die Gerichte seit Jahrzehnten mit bis heute ansteigender Tendenz. Den Interessen der Öffentlichkeit und der Medienunternehmen stehen die Persönlichkeitsrechte der von den Veröffentlichungen Betroffenen gegenüber. Diese Arbeit setzt sich mit der Unterhaltungsöffentlichkeit auseinander, die als neues Paradigma massenmedialer Kommunikation eigenen Rationalitätsstandards gehorcht. Auf der erfahrungswissenschaftlichen Untersuchung dieses Phänomens fußend wird eine Neuausrichtung der überkommenen Dogmatik im Rahmen des bestehenden Rechts formuliert. Eckpunkte sind dabei die Anerkennung eines sog. Persönlichkeitsgüterrechts, die Etablierung einer funktionalen Abgrenzungsmethodik zwischen berechtigter und unberechtigter Nutzung dieses Rechts durch die Medien sowie die Einführung eines materiellen Schadensersatzanspruchs im Falle seiner unberechtigten Nutzung.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriftenreihe zu Medienrecht, Medienproduktion und Medienökonomie, Band 18.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr