Pünder / Klafki

Risiko und Katastrophe als Herausforderung für die Verwaltung

Herausgegeben von Prof. Dr. Hermann Pünder, LL.M. (Iowa), Dr. Anika Klafki, LL.B. (Bucerius Law School)

2016, 236 S., Broschiert,
ISBN 978-3-8487-3519-8

Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

64,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Der Band gibt die Referate der Jahrestagung 2015 der Deutschen Sektion des Internationalen Instituts für Verwaltungswissenschaften wieder. Die aus Risiken und Katastrophen erwachsenden Problemfelder werden sowohl im Allgemeinen als auch im Besonderen anhand vielfältiger Referenzfelder besprochen. Dazu werden Fragen des innerbehördlichen Risikomanagements wie auch des Katastrophenschutzes auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene analysiert. In völkerrechtlicher Hinsicht wird die Notwendigkeit eines transnationalen Katastrophenschutzes begründet. Drei Beiträge beschäftigen sich mit gesundheitlichen Risiken: Anhand einer Legionellen-Epidemie wird über das Krisenmanagement einer Kreisverwaltung berichtet; es folgt ein politikwissenschaftlicher Beitrag zur deutschen Impfpolitik; daran schließt sich eine rechtsphilosophische Studie über die Verteilung von Impfstoffen in Pandemien an. Außerdem werden Cyberrisiken untersucht, und aus der Sicht des zuständigen Bundesamtes wird die aktuelle Bedrohungslage dargestellt. Dem folgt ein Beitrag, der die Schwächen der derzeitigen IT-Regulierung offenbart.

Mit Beiträgen von:
Matthias Dill, M.Sc., Prof. Dr. Jasper Finke, Prof. Dr. Nikolaus Forgó, Prof. Dr. Bernhard Hirsch, Prof. Dr. Liv Jaeckel, Anika Klafki, Dirk Lönnecke, Kreisdirektor, Dr. Kathrin Loer, Dr. André Röhl, Horst Samsel, Simon Scholz, Lena Schulze-Gabrechten, M.A., Swen Tintelott, Regierungsdirektor, Christoph Unger, Dr. Björn Weiße

Das Werk ist Teil der Reihe Schriften der Deutschen Sektion des Internationalen Instituts für Verwaltungswissenschaften, Band 40.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr