Rehberg | Der Versicherungsabschluss als Informationsproblem | Cover

Rehberg

Der Versicherungsabschluss als Informationsproblem

Die Gewährleistung freier Produktwahl in der Privatversicherung

Markus Rehberg

2003, 469 S., Broschiert,
ISBN 978-3-8329-0032-8

72,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Nahezu jeder Versicherungsinteressent steht bei der Auswahl von Versicherungen vor einem erheblichen Informationsproblem, das es marktkonform zu bewältigen gilt. Im Spannungsfeld von Wettbewerb und Verbraucherschutz berücksichtigt die interdisziplinär ausgerichtete Arbeit insbesondere Erkenntnisse der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Zunächst wird ein neues dogmatisches Konzept zur Herleitung und Konkretisierung ungeschriebener Informationspflichten entworfen. Dies ermöglicht die Einordnung und Würdigung praktisch bedeutsamer Themenkreise wie die ‚anleger- und objektgerechte Beratung’, Inhalt und Einordnung des ‚Transparenzgebots’ oder die ‚Auge-und-Ohr-Doktrin’. Es folgt ein detailliertes Konzept zur überfälligen Reform der Vertriebsebene. Ein spezielles Augenmerk gilt hierbei der konsequenten Informationsreduktion sowie der Gewährleistung unabhängiger Beratung, insbesondere durch interessengerechte Vergütungsmodelle und eine verstärkte Statustransparenz. Dies mündet u.a. in die Forderung nach einer grundlegenden Neuausrichtung gesetzlicher Informationspflichten. Abschließend werden die Auswirkungen einer ‚Prämientrennung’ vor dem Hintergrund des Informationsproblems untersucht.

Das Werk ist Teil der Reihe Versicherungswissenschaftliche Studien, Band 23.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr