Sehl

Partizipativer Journalismus in Tageszeitungen

Eine empirische Analyse zur publizistischen Vielfalt im Lokalen

Von Dr. Annika Sehl

2013, 370 S., Broschiert,
ISBN 978-3-8329-7820-4

Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

59,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Stellt partizipativer Journalismus eine Chance für publizistische Vielfalt dar? Die empirische Studie beantwortet diese demokratietheoretisch relevante Frage für den lokalen Printjournalismus. Neben traditionellen Formen der Leserpartizipation stehen dabei neue, online-basierte Formen im Fokus.

Die Untersuchung ist theoretisch eingebettet in das Konzept der publizistischen Vielfalt und die Theorie des diskursiven Journalismus. Die empirische Studie basiert auf einem mehrstufigen Untersuchungsdesign mit einer Methodenkombination aus Chefredaktionsbefragung, Inhaltsanalyse und Leitfadeninterviews auf operativer Ebene. Die Ergebnisse zeigen, dass die Leserbeiträge in den untersuchten Lokalteilen vielfältig waren und auch die Meinungsvielfalt des jeweiligen Lokalteils erweiterten. Auffällig ist allerdings auch, dass Tageszeitungen zum Erhebungszeitpunkt vor allem solche partizipativen Formate anboten, die Leser auf die Rolle eines Kommentators redaktionell erstellter Inhalte beschränken.

Das Werk ist Teil der Reihe Aktuell. Studien zum Journalismus, Band 3.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr