Stegemann

Gewerkschaften und kollektives Arbeitsrecht in Polen

Wechselbeziehungen im geschichtlichen Kontext

Von Dr. Karolina Stegemann

2011, 630 S., Broschiert,
ISBN 978-3-8329-5715-5

Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

119,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Diese Studie liefert erstmals eine interdisziplinäre Analyse der vielschichtigen Wechselbeziehungen, welche die Dynamik gegenseitiger Beziehungen zwischen Staat, Gewerkschaften und Arbeitgebern ausmachen und das aktuelle polnische Arbeitsrecht prägen. Zum einen werden die aktuellen Bestimmungen des polnischen kollektiven Arbeitsrechts und ihre geschichtliche Entwicklung analysiert und punktuell mit denen des deutschen Rechts verglichen. Zum anderen wird untersucht, in welcher Hinsicht und in welchem Umfang die Entwicklung der Gewerkschaftsbewegung mit der des kollektiven Arbeitsrechts verbunden ist. Die beiden Untersuchungen werden in einer interdisziplinären Analyse des Einflusses der Gewerkschaftsentwicklung auf die aktuelle Gestalt des kollektiven Arbeitsrechts in Polen zusammengeführt. Zugleich wird aufgezeigt, auf welche Weise die Entwicklung der Gewerkschaften durch das geltende polnische Recht beeinflusst und gesteuert wurde. Dieses Spannungsverhältnis und seine Entstehungsgeschichte stehen im Mittelpunkt der Betrachtung.

Ausgezeichnet mit dem ersten Preis des Generalkonsuls der Republik Polen in Hamburg im Wettbewerb für herausragende innovative Doktorarbeiten über Polen.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriften zur europäischen Arbeits- und Sozialpolitik, Band 7.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr