Wolfram

Entscheidungsprozesse im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen

Die Mandatierung von Militäreinsätzen

Von Dr. Matthias Wolfram

2012, 400 S., Broschiert,
ISBN 978-3-8329-7506-7

Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

69,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Auf dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen ruhte in den neunziger Jahren die Hoffnung, bei humanitären Krisen und gewalttätigen Konflikten durch von ihm mandatierte Militäreinsätze Frieden und Sicherheit in Krisenregionen bewahren oder wiederherstellen zu können. Dies gelang jedoch häufig nur bedingt, für viele der Missionen erwiesen sich die ihnen gesteckten Ziele als zu hoch.

Die Arbeit untersucht, welche Faktoren, Mechanismen und Strukturen den Entscheidungsprozess des Sicherheitsrats bei der Mandatierung solcher Militäreinsätze in der Amtszeit des VN-Generalsekretärs Boutros-Boutros Ghali (1992-1996) bestimmten oder einschränkten und wie ein generelles Modell des Entscheidungsprozesses im Sicherheitsrat aussehen könnte. Im Rahmen einer Entscheidungsprozessanalyse werden Entscheidungen individueller und kollektiver Akteure auf innerstaatlicher Ebene und ihrer Repräsentanten im Sicherheitsrat der VN unter unvollständiger Information sowie darauf wirkende Einflüsse in Problemsituationen mittels operativer Theorieansätze untersucht. Dabei wird insbesondere die Rolle der USA betrachtet, durch deren zentrale Stellung sich mehrere mögliche Entscheidungsprozesse ergeben.

Das Werk ist Teil der Reihe The United Nations and Global Change, Band 6.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr