KrugPflichtteilsprozess

»ist dem Buch gute Verbreitung in Kreisen der Anwaltschaft und des Notariats, aber auch bei den Gerichten zu wünschen.«
Prof. em. Dr. Harm-Peter Westermann, DZWIR 2015/392

»ein gelungenes Werk, dass für jeden Erbrechtler hilfreiche Tipps und Formulierungen zur Seite stellt.«
RAin Angela Voß, dierezensenten.blogspot.de Januar 2015

»eine wertvolle Bereicherung, sei es zum intensiven Einstieg oder zur Aktualisierung und Abrundung der Kenntnisse in einem wichtigen Bereich des Erbrechts.«
RAin Christina Brammen, ZEV 1/15

»eine gute Hilfe«
RA Dr. Eckart Yersin, Berliner Anwaltsblatt 9/2014

»dokumentiert in eindrucksvoller Weise die Facettenreichheit des Pflichtteilsrechts. Dem Herausgeber und seinem Team ist eine große Verbreitung dieser eindrucksvollen Buchveröffentlichung zu wünschen.«
RA Prof. Dr. Wolfgang Burandt, FuR 9/14 

»Als überzeugendes Gemeinschaftswerk fängt der Krug oft da an, wo andere aufhören und erweist sich als Fundgrube und Ideengeber in der täglichen Mandatspraxis. Kurzum: ein besonderes Buch für anspruchsvolle Erbrechtler, die ihren Mandanten mehr als nur juristische Hausmannskost bieten wollen.«
RA Dieter Trimborn von Landenberg, NJ 7/14

»Das Prozesshandbuch besticht dabei durch die Tiefe seiner Darstellung: Die praxisrelevanten Konstellationen werden bis zum Ende durchgespielt und die Verflechtungen mit anderen Rechtsgebieten aufgezeigt.«
Martina Bress-Brandmaier, ZfF 5/14

»ist aus meiner Sicht das Werk sehr gelungen und ich kann es jedem im Erbrecht Tätigen nur zur Anschaffung empfehlen.«
RA Michael Henn, DANSEF Depesche 6/14

»Das neue Handbuch enthält eine ausgezeichnete Darstellung aller Aspekte, die aus der Sicht der Praxis heraus, bei Pflichtteilsprozessen eine Rolle spielen können. Dieses Werk wird seine Leser finden.«
www.juralit.com Juni 2014

»Wer...auf dieses neue Werk zurückgreifen kann, bekommt fundierte Unterstützung. Freilich kann auch damit nicht jeder Fall gewonnen werden, jedoch vermag der Anwalt so alle Chancen zu nutzen und hält mit diesem Buch vielleicht den Schlüssel zum Prozeßerfolg in seinen Händen.«
RA Wolfgang Nieberler, MAV 5/14

»eine für den Praktiker absolut lohnenswerte Investition in die eigene Kanzleibibliothek.«
RAin Nina Lenz-Brendel, ZErb 5/14