KontziPostkoloniale Perspektiven auf 'weltwärts'

»eine spannende und aufschlussreiche Arbeit über das medial und gesellschaftlich so bekannte weltwärts-Programm.«
Franziska Mertens, Peripherie 2015, 518

»Kristina Konzi leistet einen wichtigen Beitrag zur kritischen Migrations- und Mobilitäts- und Rassismusforschung. Kristina Konzi gelingt eine ausgesprochen gute Verknüpfung von postkolonial feministischer Theorie und entwicklungspolitischen Diskursen, die in dieser Art und Weise in Deutschland noch nicht vorliegt. Es handelt sich um eine hervorragende wissenschaftliche Arbeit, die gut und nachvollziehbar geschrieben ist... sowohl für Wissenschaftler_innen als auch für Leser_innen aus der Praxis und/oder mit Interesse an Herausforderungen und Problematiken des Entwicklungs-(politischen) Diskurses lesens- und empfehlenswert.«
Manuel Peters, socialnet.de Juni 2015