WilkeDie frühesten Schriften für und wider die Zeitung

»eine sorgfältige Neuedition... Die Quellensammlung, die in jede Institutsbibliothek gehört, wird vom Mainzer Medienwissenschaftler Jürgen Wilke kundig eingeleitet.«
Prof. Dr. Clemens Zimmermann, VSWG 2016, 334

»Die kleine, sorgfältige und mit einer instruktiven Einleitung zu den Autoren und ihren Texten versehene Edition ist höchst willkommen, führt sie die heutigen Leserinnen und Leser doch mitten in die kontroverse Debatte um das neue Medium gedruckte Zeitung, in der sich so manches aktuelle medienkritische Argument wiederfinden lässt. Gerade im Für und Wider lassen sich auch die Irritationen erkennen, die mit der neuen Möglichkeit verbunden waren, sich nun regelmäßig über das Zeitgeschehen zu informieren und somit Urteilsfähigkeit in Fragen von Staat, Politik, Krieg und Gesellschaft zu erlangen. Ganz besonders eignet sich die Schrift für eine quellenorientierte universitäre Lehre.«
Dr. Christoph Classen, HSozKult 6/2016

»Der Wert dieser Neuausgabe liegt nicht allein in der vorbildlichen Kommentierung und Einführung durch den Herausgeber, er erschließt sich dem interessierten Leser und Fachpublikum vor allem im deutlich werdenden Wandel des Zeitgeists und dem Fortbestand der ambivalenten Haltungen gegenüber diesem damals neuen Medium... stellt eine Bereicherung dar.«
Markus Henkel, HPB 2016, 6