Details zur Reihe
Arbeit, Organisation und Geschlecht in Wirtschaft und Gesellschaft

Herausgegeben von Prof. Dr. Maria Funder, Prof. Dr. Daniela Rastetter und Prof. Dr. Sylvia M. Wilz

Die Geschlechterverhältnisse in modernen Gesellschaften sind in Bewegung geraten. Hieraus ergibt sich eine Vielzahl von Fragen, z.B. nach Erosionstendenzen und Beharrungskräften traditioneller Geschlechterungleichheiten und Genderregime sowie Neukonfigurationen und Widersprüchen. Die Schriftenreihe zielt darauf ab, theoretischen und empirischen Beiträgen zum Themenfeld Arbeit, Organisation und Geschlecht einen Raum zu geben und Befunde aktueller Forschungsprojekte, Tagungen und Qualifikationsarbeiten aus Soziologie, Psychologie, Wirtschaftswissenschaften und verwandten Disziplinen zur Diskussion zu stellen. Dabei werden sowohl deutsch- als auch englischsprachige Bände veröffentlicht.

Gender relations in modern societies are changing, which raises a variety of questions related to the fragmentation and durability of traditional gender inequalities and gender regimes as well as to new constellations and contradictions. This series of publications aims to provide a forum for theoretical and empirical studies on the subject area of work, organisation and gender, and to stimulate discussion on the findings of current research projects, conferences and academic theses from sociology, psychology, economics and other related fields. Such studies may be written in German or English.

Titel der Schriftenreihe

Fenster schließen