Aschenbrücker

Supply-Chain-Risikomanagement von Arzneimittelherstellern

Der Einfluss des Supply-Chain-Managements auf die spezifischen Risiken Arzneimittel-Lieferunfähigkeit und Arzneimittel-Rückruf

Von Dr. Andreas Aschenbrücker

2016, 306 S., Broschiert,
ISBN 978-3-8487-3151-0
(In Gemeinschaft mit Vahlen)

Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

69,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Die Nicht-Verfügbarkeit von Arzneimitteln und deren unzureichende Qualität sind Risiken für die Gesundheit der Bevölkerung. Die Häufigkeit von Arzneimittel-Lieferunfähigkeiten und Arzneimittel-Rückrufen hat in den vergangenen Jahren stetig zugenommen und ist dadurch in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung gerückt.

In diesem Buch werden erstmalig die wirtschaftlichen Konsequenzen von Lieferunfähigkeiten und Rückrufen für den zentralen Akteur der Medikamentenversorgungskette, den Arzneimittelhersteller, untersucht. Darauf aufbauend wird auf der Basis empirischer Daten der Einfluss des Supply-Chain-Managements des Arzneimittelherstellers auf das Eintreten der beiden Risiken analysiert. Auf der Basis von Interviews mit Vertretern der Pharmabranche werden Handlungsempfehlungen gegeben, die das Supply-Chain-Management des Arzneimittelherstellers verbessern und einen Beitrag zur Sicherstellung der Versorgung der Bevölkerung mit einwandfreien Arzneimitteln leisten.

Die Arbeit wurde mit dem Controlling-Preis der Péter Horváth-Stiftung ausgezeichnet.

„Die Arbeit von Andreas Aschenbrücker zeigt eindrucksvoll, wie man in Zeiten von Big Data anwendungsorientierte betriebswirtschaftliche Forschung mit Hilfe frei zugänglicher Datenquellen betreiben kann.“
(Prof. Dr. Mischa Seiter zur Preisverleihung des Controlling-Preises der Péter Horváth-Stiftung an Dr. Andreas Aschenbrücker)

Das Werk ist Teil der Reihe Controlling & Business Analytics.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr