Bugge | Wir erleben, nicht das Gehirn! | Cover

Bugge

Wir erleben, nicht das Gehirn!

Subjektives bewusstes Erleben ist keine Illusion - Eine philosophische Studie

Von Peter Bugge

2009, 190 S., Broschiert,
ISBN 978-3-8288-9905-6
(In Gemeinschaft mit Brockhaus/Commission / Tectum)

Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Verlag: Tectum

24,90 €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Empfindungen, Emotionen, Entscheidungen – alles nur eine Täuschung des Gehirns, das schon vorab unbewusst die Fäden gezogen hat. Aktuelle Tendenzen der Hirnforschung degradieren den denkenden Menschen zum tumben Befehlsempfänger und ausführenden Organ des Gehirns. Diese Denkrichtung ist ein Angriff auf das menschliche Selbstverständnis und eine geistige Entmündigung. Der Philosoph Peter Bugge, der sich mit den Erkenntnissen der Neurowissenschaften beschäftigt hat, breitet in diesem Buch die ganze Fülle bewussten Erlebens aus. Phänomenale Gehalte, die bewusstes Erleben ausmachen, also subjektive Erfahrungen, die jeder Mensch aus der sinnlichen Wahrnehmung von Farbe, Ton, Geschmack, Geruch, Tast- und Schmerzgefühlen sammelt, bereichern nicht nur das Dasein, sondern haben direkten Einfluss auf das Denken des Gehirns. Der Autor liefert damit gute Argumente für die Ansicht, dass bewusstes Erleben nicht auf neurophysiologische Vorgänge, die im Gehirn ablaufen, reduziert werden kann. Subjektives Empfinden ist keine Illusion.

Das Werk ist Teil der Reihe Wissenschaftliche Beiträge Tectum: Philosophie, Band 11.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr