Ette | Das Kollisionsrecht grenzüberschreitender Überweisungen | Cover

Ette

Das Kollisionsrecht grenzüberschreitender Überweisungen

Kollisionsrecht und Kollisionsrechtspraxis in Deutschland, England und den USA

Von Dr. Holger Ette

2013, 274 S., Gebunden,
ISBN 978-3-8288-3246-6
(In Gemeinschaft mit Brockhaus/Commission / Tectum)

Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Verlag: Tectum

39,95 €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Überweisungen als bargeldloses Zahlungsmittel sind aus dem Zahlungsverkehr nicht mehr wegzudenken. Muss die Zahlung über eine Landesgrenze hinweg transferiert werden, entscheidet das internationale Privatrecht darüber, welches Recht Anwendung findet. Holger Ette vergleicht die kollisionsrechtlichen Regeln des deutschen, englischen und US-amerikanischen Rechts. Während in Deutschland und England mittlerweile ein vereinheitlichtes Kollisionsrecht herrscht, das jeden Überweisungsschritt gesondert betrachtet, ermöglichen es die USA, dass alle Schritte einer Überweisung unter bestimmten Voraussetzungen ein und demselben Recht unterworfen werden. Ette untersucht, ob und inwieweit das sinnvoll ist, und betrachtet darüber hinaus die bemerkenswerten Wechselwirkungen des materiellen Kollisionsrechts mit dem Zivilprozessrecht.

Das Werk ist Teil der Reihe Wissenschaftliche Beiträge Tectum: Rechtswissenschaft, Band 65.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr