Hausotter | Das Recht indigener Völker Lateinamerikas auf interne Selbstbestimmung | Cover

Hausotter

Das Recht indigener Völker Lateinamerikas auf interne Selbstbestimmung

Eine rechtsvergleichende Studie der rechtlichen Ausgestaltung von indigenen Selbstbestimmungsrechten im Völkerrecht und in den Ländern Nicaragua, Ekuador, Mexiko, Guatemala und Bolivien VRÜ-Beiheft 23

VRÜ, Beiheft 23

Von Dr. Carola Hausotter

2010, 246 S., Broschiert,
ISBN 978-3-8329-4796-5

54,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Die Arbeit untersucht vor dem Hintergrund zahlreicher Verfassungsänderungen in Mittel- und Südamerika in den 1990er Jahren und zu Beginn des 21. Jahrhunderts das Recht der indigenen Völker Lateinamerikas auf interne Selbstbestimmung. Zunächst erfolgt die völkerrechtliche Einordnung und Herleitung, bevor auf die Staatenpraxis in Nicaragua, Bolivien, Ecuador, Mexiko und Guatemala eingegangen wird. Die Autorin arbeitet heraus, wie die neue Rechtslage, die Partizipationsrechte und Selbstregierungsmöglichkeiten auf lokaler Ebene für die indigenen Völker vorsieht, zu völkerrechtlichen Fortentwicklungen im Hinblick auf Gruppenrechte, Non-State-Actors und das Selbstbestimmungsrecht beiträgt.

Das Werk ist Teil der Reihe Sonderhefte Verfassung und Recht in Übersee (VRÜ).

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr