Jäckel | Ist das Prinzip der Nichteinmischung überholt? | Cover

Jäckel

Ist das Prinzip der Nichteinmischung überholt?

Hrsg. Prof. Dr. Hartmut Jäckel

1995, 170 S., Broschiert,
ISBN 978-3-7890-3816-7

28,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Der Einsicht in die Notwendigkeit eines Zusammenwirkens der zivilisierten Nationen, wenn die Unabhängigkeit eines Staates oder die Freiheit eines Volkes von Aggressoren bedroht sind, verschließen sich heute nur noch wenige. Die herrschenden Trends der öffentlichen Meinung erscheinen dabei zunehmend von einer ethisch-moralischen Sensibilität bestimmt, die früheren Zeiten fremd war.

Die Beiträge, die auf der Jahrestagung 1993 der Deutschen Gesellschaft für Politikwissenschaft zur Diskussion gestellt und für den Druck überarbeitet wurden, setzen sich mit dieser großen Thematik fachübergreifend auseinander.

Aus dem Inhalt:
J.A. Frowein: Die Intervention im heutigen System der Weltverfassung
• J. Isensee: Intervention zwischen Menschenrechtsschutz und Großmachtpolitik
• E.-O. Czempiel: Die Intervention. Politische Notwendigkeit und strategische Möglichkeit
• R. Meyers: Interventionen in der Gesellschaftswelt
• K. Dicke: Interventionsoptionen der Staatengemeinschaft im Bereich des Menschenrechtsschutzes
• W. Kühne: Sicherheit durch Intervention? Zur Fortentwicklung des Peacekeeping unter dem Dach der Vereinten Nationen
• K. Rohe: Demokratie und Intervention
• W. Bergsdorf: Intervention und Demokratie.

Das Werk ist Teil der Reihe Veröffentlichungen der Deutschen Gesellschaft für Politikwissenschaft (DGfP), Band 12.

Weitere Titel

Schirm | Globalisierung
19,90 €*
In den Warenkorb
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!
Hubel | Weltpolitische Konflikte
19,90 €*
In den Warenkorb
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!
Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr