NEUERSCHEINUNG   

Jung / Krebs / Stiegler

Gesellschaftsrecht in Europa

Handbuch

Herausgegeben von Jun.-Prof. Dr. Stefanie Jung, M.A. (CoE), Prof. Dr. Peter Krebs, Dr. Sascha Stiegler, LL.M.

2019, 2370 S., Gebunden,
ISBN 978-3-8329-7539-5

248,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Gesellschaftsrechtliche Gestaltungsmöglichkeiten in Europa
Die zunehmende Internationalisierung macht die Kenntnis der zur Verfügung stehenden rechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten unabdingbar.

Das große Handbuch „Gesellschaftsrecht in Europa“
eröffnet den Zugang und sichert die Rechtsformwahl juristisch fundiert ab. Es behandelt praxisnah die supranationalen Gesellschaftsformen der EU, die möglichen Gesellschaftsrechtsformen in wichtigen europäischen Ländern sowie die das nationale Recht wesentlich beeinflussenden europäischen gesellschaftsrechtlichen Richtlinien.

Praxisnah: Die nationalen Gesellschaftsrechte
Die vergleichende Darstellung nationaler Gesellschaftsformen und die Orientierung an den praktischen Fragestellungen ermöglichen konkrete Gestaltungsvorschläge. Jedes Unternehmen, das Geschäftsverbindungen mit Gesellschaften aus den behandelten Rechtsordnungen hat, profitiert. Analysiert werden:

  • England
  • Frankreich
  • Italien
  • Spanien
  • Niederlande
  • Polen

Alles im Blick: Gesonderte Kapitel zur Rechtsprechung des EUGH zur Niederlassungsfreiheit mit ihren Auswirkungen auf die nationalen Gesellschaftsrechte und das IPR des Gesellschaftsrechts runden die Darstellung ab.

Zentrale Bausteine: Die supranationalen Rechtsformen
Alle wichtigen EU-Gesellschaftsrechtsformen sind vertieft erörtert:

  • Europäische Aktiengesellschaft (SE)
  • Europäische Privatgesellschaft (SPE)
  • Europäische Genossenschaft (SCE)
  • Europäische Wirtschaftliche Interessenvereinigung (EWIV)
  • Europäische Stiftung (FE)
  • Europäische Einpersonen-Gesellschaft (SUP)

Besonders hilfreich: Die gesonderte Darstellung zu den Grundlagen und der Systematik von europäischen Rechtsformen sowie ein Methodikteil, die den sicheren methodischen Umgang mit dem europäischen Recht unterstützen.

Aus einer Hand: Gesellschaftsrechtliche Richtlinien
Die Richtlinien zum Gesellschaftsrecht sind gesondert im Hinblick auf die zu beachtenden Interpretationskriterien dargestellt und im Rahmen ihrer Vorgaben für das nationale Gesellschaftsrecht besprochen:

  • Handelsrechtliche Publizität (Kodifizierungsrichtlinie)
  • Kapitalanforderungen bei Aktiengesellschaften (Kodifizierungsrichtlinie)
  • Innerstaatliche Verschmelzungen (Kodifizierungsrichtlinie)
  • Innerstaatliche Spaltungen (Kodifizierungsrichtlinie)
  • Internationale Verschmelzungen (Kodifizierungsrichtlinie)
  • Bilanzrichtlinie
  • Abschlussprüferrichtlinie
  • Zweigniederlassungen (Kodifizierungsrichtlinie)
  • Einpersonengesellschafts-Richtlinie
  • Übernahmerichtlinie
  • Aktionärsrechterichtlinie
  • Alternative Investments Fond Manager-Richtlinie
  • Projekt einer Sitzverlegungsrichtlinie

Umfassend gedacht: Eigene Kapitel zu den Themen Europäische Corporate Governance, Europäisches Kapitalmarkt-, Konzern-, Insolvenz- und Arbeitsrecht.

Ideal für die richtige Rechtsformnutzung
Die durchgehende Darstellungsweise, die die Gestaltungsformen durch Personengesellschaften, Kapital- und sonstigen Gesellschaften EU-weit und Land für Land vergleichbar macht. Der immer gleiche Aufbau – von der Gründungsphase über Fragen der Kapitalverfasstheit, der Haftung für Verbindlichkeiten bis hin zu Mitgliederwechsel und Auflösung – lässt den Nutzer auf einen Blick die Voraussetzungen und Risiken der jeweiligen Rechtsform erkennen.

Vorausschauend: Zukunftsorientiert werden europäische Reformbestrebungen (Sitzverlegungsrichtlinie, European Model Company Act, Europäisches Konzernrecht) mit in den Blick genommen.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr