Klee | Popularisierung als Ausweg aus der Relevanzkrise der Managementwissenschaft? Eine empirische Analyse des Harvard Business Review | Cover

Klee

Popularisierung als Ausweg aus der Relevanzkrise der Managementwissenschaft? Eine empirische Analyse des Harvard Business Review

Von Esther Klee

2012, 420 S., Broschiert,
ISBN 978-3-8288-2823-0


Verlag: Tectum

39,90 €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Vertreter der Management-Wissenschaft finden in der Wirtschaftspraxis kaum Gehör. Die Gründe dafür sind umstritten, doch die Existenzberechtigung der Fachdisziplin steht damit auf dem Spiel. Einige Wissenschaftler sehen in intensiven Bemühungen um eine populäre Vermittlung ihrer Erkenntnisse einen möglichen Ausweg aus der Relevanzkrise. Den führenden Fachzeitschriften gelingt es allerdings kaum, im größeren Umfang Praktiker als Leser zu gewinnen. Daher richtet sich der Fokus verstärkt auf Transferzeitschriften wie den weltweit führenden Harvard Business Review. Berühmte Managementkonzepte wurden in diesem Periodikum veröffentlicht. Was macht also seinen offensichtlichen Erfolg aus? Esther Klee fahndet in ihrer eingehenden Analyse nach Antworten und Rückschlüssen für die Managementwissenschaft. Insbesondere sucht sie nach Belegen dafür, dass der Harvard Business Review den gewünschten linearen Wissenstransfer von der Wissenschaft in die Praxis praktiziert.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr