Meyer

Menschenrechte in Afrika

Regionaler Menschenrechtsschutz als Herausforderung an menschenrechtliches Universalitätsdenken

Von Dr. Christine Meyer

2013, 306 S., Broschiert,
ISBN 978-3-8487-0450-7

Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

79,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 z. Zt. nicht lieferbar, vorbestellbar

Sind Menschenrechte universal? Ein Blick in die Afrikanische Charta der Rechte der Menschen und der Völker offenbart die Einbeziehung von Völkerrechten und Individualpflichten – rechtliche Kategorien, die universellen Menschenrechtskatalogen im Wesentlichen fremd sind. Diese Diskrepanz zwischen afrikanischen Menschenrechtstexten und universellen Menschenrechtsdokumenten wirft grundlegende Fragen auf: Was sind Menschenrechte? Sind die Partikularitäten der Afrikanischen Charta als Menschenrechte zu qualifizieren? Erlaubt die Dichotomie von menschenrechtlicher Universalität und kultureller Relativität vermittelnde Positionen?

Die Autorin widmet sich zunächst rechtsanalytisch und rechtsvergleichend diesen (Vor-)Fragen. Auf der Basis der gefundenen Ergebnisse entwickelt sie einen Standpunkt in der Kontroverse um die Universalität der Menschenrechte.

Das Werk ist Teil der Reihe Leipziger Schriften zum Völkerrecht, Europarecht und ausländischen öffentlichen Recht, Band 22.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr