Osthoff

Weiterentwicklung des internationalen Menschenrechtsschutzes unter dem UN-Menschenrechtsrat?

Darstellung und Analyse des UN-Menschenrechtsrats und seines Kontrollregimes

Von RAin Dr. Janine Osthoff

2012, 215 S., Broschiert,
ISBN 978-3-8329-6985-1

Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

49,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 vergriffen, kein Nachdruck

Das Instrumentarium der Vereinten Nationen auf dem Gebiet der Menschenrechte zu stärken, um die effektive Ausübung aller Menschenrechte zu gewährleisten, war das mit der Einsetzung des UN-Menschenrechtsrats verfolgte Ziel. Fünf Jahre später hat der UN-Menschenrechtsrat in der deutschen Rechtswissenschaft noch immer kaum Aufmerksamkeit gefunden. Dabei steht er als Nachfolgeorgan der UN-Menschenrechtskommission, die er 2006 abgelöst hat, nunmehr im Zentrum der politischen Menschenrechtsarbeit der Vereinten Nationen. Insoweit nimmt er durch das Fortschreiben von Standards im Bereich der Menschenrechte sowie Reaktion auf menschenrechtliche Missstände eine wichtige Aufgabe wahr.

Das Werk befasst sich mit diesem für den Bereich des Menschenrechtsschutzes so bedeutsamen Gremium und bietet eine umfassende Darstellung und Analyse des UN-Menschenrechtsrats und seines Kontrollregimes. Dazu ordnet das Werk den UN-Menschenrechtsrat in seinen historischen, rechtlichen und politischen Kontext ein und analysiert seine Neuerungen – stets vor dem Hintergrund der Frage, inwieweit der internationale Menschenrechtsschutz unter dem UN-Menschenrechtsrat eine Weiterentwicklung erfahren hat.

Das Werk ist Teil der Reihe Saarbrücker Studien zum Internationalen Recht, Band 51.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr