Parys

Terrorismusstrafrecht in Russland

Von Annette Parys

2014, 342 S., Broschiert,
ISBN 978-3-8487-1525-1
(In Gemeinschaft mit Stämpfli Verlag)

Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

89,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

In vielen Ländern wurden in den letzten Jahren im Zuge der Terrorismusbekämpfung neue Straftatbestände eingeführt und Sonderregelungen für das Strafverfahren erlassen. Nach einer kritischen Auseinandersetzung mit dem politisch sensiblen Begriff „Terrorismus“ und dessen, was darunter im russischen Recht verstanden wird, untersucht die Autorin die materielle und prozessuale Strafrechtslage bei terroristischen Gewaltakten in Russland: die einschlägigen Straftatbestände werden analysiert und darüber hinaus die Frage gestellt, ob und inwiefern das russische Strafverfahren für solche Straftaten modifiziert wird. Hierbei werden die Terrorismus-Regelungen nicht isoliert betrachtet, sondern stets der Zusammenhang zu Elementen der Grundkonzeption des russischen Strafrechts hergestellt, etwa was die Strafbarkeit von Vorbereitungshandlungen angeht. Damit leistet die Arbeit nicht nur einen Beitrag zur strafrechtlichen Terrorismusforschung, sondern auch zur Ostrechtforschung.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriften zum Internationalen und Europäischen Strafrecht, Band 16.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr