Röhl | Der Paulusschüler Markion | Cover

Röhl

Der Paulusschüler Markion

Eine kritische Untersuchung zum Antijudaismus im 2. Jahrhundert

Von Dr. Ulrike Margarethe Salome Röhl

2014, XIV, 478 S., Gebunden,
ISBN 978-3-8288-3344-9
(In Gemeinschaft mit Brockhaus/Commission / Tectum)

Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Verlag: Tectum

44,95 €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Markion liefert ein klassisches Paradigma dafür, wie eng die Frage nach der christlichen Identität, der Herkunft des Bösen, der Kirchengründung sowie der Aufstellung des Kanons der Heiligen Schrift zusammenhängen. Denn bei Markion handelt es sich um eine Schlüsselfigur, mit der die Mehrzahl der Probleme und Schwierigkeiten, die der Übergang der Kirche aus dem nachapostolischen in das altkatholische Zeitalter mit sich bringt, zu erschließen ist. Ulrike Röhl setzt sich mit der dualistischen Gottesvorstellung Markions kritisch auseinander und beleuchtet deren Kontinuität für das Identitätsproblem des Urchristentums und die Auseinandersetzung mit dem Antijudaismus im 2. Jahrhundert. Sie analysiert, welche Rolle Markion bei der Entwicklung der christlichen Identität im frühen Christentum spielte – war er „nur“ ein radikaler Paulusschüler oder doch gar ein rigoroser Antijudaist?

Das Werk ist Teil der Reihe Wissenschaftliche Beiträge Tectum: Theologie, Band 8.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr