Roth | Insolvenzanfechtungsrechtliche Privilegierungen von Sanierungsbemühungen | Cover

Roth

Insolvenzanfechtungsrechtliche Privilegierungen von Sanierungsbemühungen

Von Dr. Dominic Roth

2015, XXIV, 219 S., Broschiert,
ISBN 978-3-8288-3619-8

Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Verlag: Tectum

39,95 €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Sanierungsmaßnahmen, die im Vorfeld einer Insolvenz vorgenommen werden, sind im Falle ihres Scheiterns an den Regelungen des Insolvenzanfechtungsrechts zu messen. Privilegierungswürdige Maßnahmen sollten in ihrem Bestand erhalten bleiben. Nicht privilegierungswürdige Maßnahmen dürfen hingegen im Interesse einer bestmöglichen Befriedigung der Gläubigergesamtheit keiner Sonderbehandlung unterliegen. Die Abgrenzungsfrage lautet: Unter welchen Voraussetzungen ist eine Sanierungsmaßnahme derart privilegierungswürdig, dass sie in einer späteren Insolvenz der Anfechtbarkeit entzogen sein darf? Dominic Roth untersucht, inwieweit sich außergerichtliche Sanierungsbemühungen auf die Insolvenzanfechtbarkeit auswirken. Sind Änderungen der bestehenden Rechtslage sinnvoll? Wie ist das Spannungsverhältnis von Gläubigerschutz und Sanierungsförderung insgesamt aufzulösen? Die geplante Reform des Insolvenzanfechtungsrechts liefert zusätzlichen Diskussionsstoff.

Das Werk ist Teil der Reihe Wissenschaftliche Beiträge Tectum: Rechtswissenschaft, Band 79.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr