Süß

Mantelkaufregelungen im Körperschaftsteuerrecht

Eine Untersuchung zur Notwendigkeit spezialgesetzlicher Verlustverrechnungsbeschränkungen am Beispiel des § 8c KStG

Von RA Dr. Christian Süß

2016, 299 S., Broschiert,
ISBN 978-3-8487-2664-6

Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

78,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Sind steuerliche Normen zur Verhinderung des körperschaftsteuerlichen Mantelkaufs zulässig und erforderlich? Diese Frage ist seit Jahrzehnten zwischen Gesetzgeber, Rechtsprechung und Literatur umstritten. Mit Einführung des § 8c KStG wurde die Diskussion neu entfacht. Am Beispiel dieser Norm wird versucht, eine Lösung dieses Dauerproblems zu finden.

Neben einer verfassungs- und europarechtlichen Überprüfung des § 8c KStG werden dazu erstmals auch die fiskalischen Auswirkungen der bisherigen Mantelkaufregelungen untersucht. Darauf aufbauend wird zunächst eine konsequente und radikale Ideallösung des Problems herausgearbeitet. Dieser wird schließlich ein pragmatischerer Gesetzesvorschlag zur Seite gestellt, der zwar weniger radikal ist, dafür aber größere Chancen auf tatsächliche Berücksichtigung hat.

Das Werk ist Teil der Reihe Recht der Steuern und der öffentlichen Finanzordnung – Tax Law and public finance, Band 9.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr