Schmitt | Herausforderungen der repräsentativen Demokratie | Cover

Schmitt

Herausforderungen der repräsentativen Demokratie

Hrsg. Prof. Dr. Karl Schmitt

2003, 223 S., Broschiert,
ISBN 978-3-8329-0124-0

42,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 vergriffen, kein Nachdruck

Bei ihrer Jahrestagung 2001, die der Band dokumentiert, ist die deutsche Gesellschaft für Politikwissenschaft den Herausforderungen nachgegangen, denen sich die repräsentative Demokratie am Beginn des 21. Jahrhunderts ausgesetzt sieht. Zu ihnen zählen u.a. die Transformation vormals autoritärer Regime in stabile Demokratien, Akzeptanzdefizite »parteienstaatlicher« Demokratie und Forderungen nach mehr direkter Demokratie sowie globalisierungsbedingte Veränderungen der technischen Organisationsmöglichkeiten (»Elektronische Demokratie«) und der Reichweite demokratischer Politik (etwa »Demokratiedefizit« internationaler Organisationen) sowie nicht zuletzt die besonderen Herausforderungen durch den transnationalen Terrorismus. Der Schwerpunkt der Beiträge liegt auf der Frage, ob und wie die Politikwissenschaft sich auf diese Herausforderungen eingestellt hat, um ihren Anspruch als ‚integrative Demokratiewissenschaft’ aufrechtzuerhalten und unter veränderten Bedingungen »Demokratiekompetenz« zu vermitteln. Dabei kommen die unterschiedlichen Perspektiven der einzelnen Teildisziplinen der Politikwissenschaft zu Wort.

Das Werk ist Teil der Reihe Veröffentlichungen der Deutschen Gesellschaft für Politikwissenschaft (DGfP), Band 20.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr