Schneider / Wahl

Herausforderungen für das Recht der zivilen Sicherheit in Europa

Aktuelle Beiträge des Kompetenznetzwerkes KORSE

Herausgegeben von Florian Schneider, Thomas Wahl

2016, 270 S., Broschiert,
ISBN 978-3-8487-2782-7

Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

49,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Der Sammelband ist aus einem bisher einmaligen bundesweiten Zusammenschluss von Nachwuchswissenschaftlern/-innen aus verschiedenen Fachrichtungen entstanden. Sie diskutieren aktuelle Aspekte der europäischen Sicherheitsforschung aus rechtswissenschaftlicher Sicht. Im ersten Teil werden verschiedene Probleme der zivilen Sicherheit im europäischen und internationalen Mehrebenensystem analysiert, wie die Vorratsdatenspeicherung, das Verbot der Doppelverfolgung, das Folterverbot sowie die Sicherung der EU-Außengrenzen. Der zweiten Teil widmet sich bestimmten Sicherheitsfragen in Wirtschaft und Gesellschaft. Aufgegriffen werden die IT-Sicherheit, die Zensur der Wissenschaft durch Exportkontrolle, Whistleblowing, Schranken der Vereinigungsfreiheit und die zivile Verfassungsverteidigung.

Der Band ist eine lohnenswerte Lektüre für alle, die einen informativen Überblick über das facettenreiche Spektrum des (zivilen) europäischen Sicherheitsrechts erhalten oder am aktuellen Sicherheitsrechtsdiskurs teilnehmen wollen.

Mit Beiträgen von:
Sebastian Leuschner, Thomas Wahl, Christina Kosin, Cornelia Alberts/Anna Flor, Dimitros Parashu, Hannfried Leisterer/Florian Schneider, Constantin Teetzmann, Simona Kreis, Maximilian J. Alter, Philip Weyand

Das Werk ist Teil der Reihe Sicherheit und Gesellschaft, Band 9.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr