Schuhmacher

Effizienz und Wettbewerb

Ein Modell zur Einbeziehung ökonomischer Ansätze in das Kartellrecht

Von PD Dr. Florian Schuhmacher, LL.M.

2011, 468 S., Gebunden,
ISBN 978-3-8329-6042-1
(In Gemeinschaft mit Manz Verlag Wien und Stämpfli Verlag)

Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

119,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 z. Zt. nicht lieferbar, vorbestellbar

Die verstärkte Einbeziehung ökonomischer Analyse in die Kartellrechtsanwendung unter dem Stichwort des more economic approach hat zu erheblichen Umbrüchen in der praktischen Anwendung und dogmatischen Fundierung des Kartellrechts geführt. Gegenstand der Diskussion ist das für das Kartellrecht maßgebliche Wettbewerbsmodell.

Auf der Basis wettbewerbstheoretischer Überlegungen wird ein Zielmodell für das europäische Kartellrecht entwickelt, das gleichzeitig die Art und Grenzen der Einbeziehung ökonomischer Analyse bestimmt. Damit liefert das Buch eine tiefgehende Analyse der Übertragung ökonomischer Erkenntnisse in die Anwendung und Dogmatik des Kartellrechts. Diese zeigt, dass eine Verbindung der freiheitsschützenden Funktion des Kartellrechts mit ökonomischen Effizienzgesichtspunkten möglich ist. Damit kann gleichzeitig ein Modell begründet werden, das wettbewerbstheoretische Erkenntnisse und Analysemethoden innerhalb ihres Aussagebereichs in die Kartellrechtsanwendung miteinbezieht.

Das Werk ist Teil der Reihe Wirtschaftsrecht und Wirtschaftspolitik, Band 251.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr