Kultur und Außenpolitik

Herausgegeben vom Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)

In dieser Reihe werden Themen an der Schnittstelle zwischen Kultur und Außenpolitik in den Politik-, Medien-, Kultur- und Geschichtswissenschaften, den Sprach- und Literaturwissenschaften sowie den Regionalwissenschaften erforscht. Die Themenfelder reichen von Public Diplomacy, Soft Power und Nationbranding bis zu postnationalstaatlicher Kulturpolitik, Demokratieförderung und Kultur in den europäischen Außenbeziehungen, von internationalen Bildungs- und Wissenschaftsbeziehungen über Sprachen- und Medienpolitik bis zu Kultur und Entwicklung, Kultur und Konfliktprävention und zivilgesellschaftlicher Dialog unter schwierigen Rahmenbedingungen. Auch aktuelle Aspekte wie Nationalismus und Bedrohung der multilateralen Zusammenarbeit, der Kampf um Deutungshoheiten und die Herausforderungen der Digitalisierung werden berücksichtigt.
Mit der Schriftenreihe „Kultur und Außenpolitik“ will das Institut für Auslandsbeziehungen die ganze thematische Brandbreite der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik sowie die unterschiedlichen Forschungsansätze in den beteiligten Fachdisziplinen sichtbar machen. Die Schriftenreihe knüpft an das gleichnamige Handbuch an, das 2015 in 3. Auflage im Nomos Verlag erschienen ist.


Zu den Werken aus der Reihe