Cultural Animal Studies

Herausgegeben von Prof. Dr. Roland Borgards

In den Kultur- und Geisteswissenschaften wurden Tieren als Objekte menschlichen Handelns kaum Aufmerksamkeit gezollt. Mit dem sogenannten „Animal Turn“ jedoch beginnen viele Disziplinen, sich den Tieren als Forschungsgegenstand zuzuwenden. Dabei steht nicht allein ein besseres Verständnis von Tieren im Mittelpunkt. Durch die vielfachen Untersuchungen der Tier-Mensch-Beziehung wird dieser selbst sowie sein Verhältnis zur Gesellschaft auf eine besondere Art und Weise beleuchtet.


In cultural studies and the humanities, researchers have hardly paid any attention to animals as objects of human behaviour. However, the so-called ‘animal turn’ has seen many disciplines turn to animals as a research subject. This does not only involve focusing on developing a better understanding of animals but, by virtue of the array of research into the relationship between animals and humans, also sheds light in a special way on both humans themselves and their relation to society.


Zu den Werken aus der Reihe