Refresh

0 Hits

Herzbach

Chinas informelle Wirtschaftsbeziehungen

Der Einfluss von Handelsnetzwerken auf den Transformationsprozess
Nomos,  2007, 231 Pages

ISBN 978-3-8329-2993-0


Our continuation service: You will receive new series titles or new editions automatically and without obligation to purchase. If you wish to do so, you can mark it in the shopping cart.

The work is part of the series Nomos Universitätsschriften – Politik (Volume 146)
46,00 € incl. VAT
Also available as eBook
46,00 € incl. VAT
Available
Add to shopping cart
Add to notepad
 Further options for registered users

Die empirische Studie liefert erstaunliche Einblicke in die Funktionsweise von informellen Handelsnetzwerken, die in einer Grauzone zwischen Legalität und Korruption geschäftliche Beziehungen pflegen. In den Interviews kommen Wissenschaftler und beteiligte Unternehmer zu Wort. Es werden Gewohnheiten und Riten beschrieben, die einem Nichtchinesen häufig rätselhaft erscheinen oder gar verborgen bleiben.
Der Autor, der selbst als Unternehmer in der Region tätig ist, kommt zu dem Ergebnis, dass die Guanxi-Netzwerke seit der Öffnung Chinas 1979 erheblich zur wirtschaftlichen Entwicklung in Hongkong und im Pearl-River-Delta beigetragen haben und zukünftig unter Globalisierungsbedingungen eine Rolle spielen werden.