Aktualisieren

0 Treffer

Switek

Bündnis 90/Die Grünen

Koalitionsentscheidungen in den Ländern
Nomos,  2015, 392 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-5385-0


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

29,90 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Grünen haben sich seit ihrer Gründung stark gewandelt. Von der Position des radikalen Außenseiters rückten sie in Richtung der Mitte des Parteiensystems. Ein Fingerzeig für die veränderte Stellung ist die gewachsene Koalitionsflexibilität auf Länderebene: Die Partei experimentiert inzwischen mit schwarz-grünen Bündnissen und Jamaika-Koalitionen und sondiert zugleich mit der SPD in Richtung rot-rot-grüner Kooperationen. Diese Multi-Optionalität überrascht vor dem Hintergrund der grünen Parteigeschichte, in welcher Fragen zu Regierungsbeteiligungen häufig Zerreißproben waren.
Die Studie richtet daher einen mikropolitischen Blick auf innerparteiliche Prozesse hin zu solchen Entscheidungen. Sie fragt danach, welche Akteure innerhalb der Partei sich mit welchen Strategien in diesen Koalitionsspielen durchsetzen. Über eine solche Analyse lässt sich viel über eine Partei als Ganzes lernen, da bei Koalitionsentscheidungen Fragen von Programmatik, Organisation, Personal und Strategie zusammenlaufen.
Die Schriftenreihe wird herausgegeben von Univ.-Prof. Karl-Rudolf Korte (NRW School of Governance, Universität Duisburg-Essen).

»Alles in allem gibt die Studie einen fundierten Einblick in die inneren Verhältnisse von Bündnis 90/Die Grünen.«
www.sehepunkte.de, März 2018

»Die Untersuchungsergebnisse Switeks sind insofern bemerkenswert, als sie die Nutzung ähnlicher Instrumente und Strategien der Parteiakteure in den verschiedenen Landesverbänden von Bündnis 90/Die Grünen im Zuge der Koalitionsfindung offenlegen.«
Anastasia Pyschny, ZParl 2017, 226
Kontakt-Button