Aktualisieren

0 Treffer

Schubert | Weiß

"Demokratie" jenseits des Westens

Theorien, Diskurse, Einstellungen
PVS Sonderheft 51
Nomos,  2016, 638 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-2048-4

Das Werk ist Teil der Reihe Sonderheft PVS
49,90 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die klassische Demokratieforschung befasst sich fast ausschließlich mit westlichen Demokratiekonzeptionen. Dieses Sonderheft untersucht dagegen Demokratiekonzeptionen jenseits des Westens in drei disziplinären Perspektiven (Theorien, Diskurse, Einstellungen) und schlägt einen integrierten Ansatz „global-transkultureller Demokratieforschung“ (GTDF) als Alternative zur klassischen Demokratieforschung vor.
In einem innovativen, disziplinäre Grenzen überschreitenden Ansatz werden nicht-westliche Konzeptionen von Demokratie in drei Formen (als Demokratietheorien, -diskurse und -einstellungen) kontextualistisch erforscht und die Ergebnisse in einer globalen und transkulturellen Perspektive systematisiert.
Die Beiträge sind für die Demokratietheorie und die empirische Demokratieforschung, für die Vergleichende Politische Theorie, die Politische Kultur- bzw. Einstellungsforschung und für die Areas Studies sowie angrenzende Gebiete relevant.
Mit Beiträgen von
Katajun Amirpur, Ursula Birsl, Fred Dallmayr, Sybille De La Rosa, David Egner, Sophie Eisentraut, Thomas Fröhlich, Dieter Fuchs, Matthias Gsänger, Eva Marlene Hausteiner, Oliver Hidalgo, Heike Holbig, Anne Hoss, Benjamin Isakhan, John Keane, Jörn Knobloch, Marlene Mauk, Christoph Mohamad-Klotzbach, Hannes Mosler, Nele Noesselt, Norma Osterberg-Kaufmann, Gert Pickel, Susanne Pickel, Thamy Pogrebinschi, Edeltraud Roller, Samuel Salzborn, Oliver Schlenkrich, Rainer Schmidt, Sophia Schubert, Mark Warren, Ralph Weber, Alexander Weiß, Melissa Williams, Holger Zapf.

»Endlich hat die Idee in der Demokratieforschung ausgedient, alle dächten an das Gleiche, wenn sie "Demokratie" hören. Wer wissen will, wer woran denkt, dem sei der Sammelband empfohlen.«
Tom Mannewitz, Jahrbuch Extremismus & Demokratie 2017, 377

»Die Herausgeber konzipierten diesen Band als einen innovativen Anstoß zu einer global-transkulturellen Demokratieforschung.«
Prof. Dr. Dieter Senghaas, HPB 2017, 8
Kontakt-Button