Aktualisieren

0 Treffer

Bezirk Mittelfranken durch Edgar Weinlich | Weinlich

Der Limes als antike Grenze des Imperium Romanum

Grenzen im Laufe der Jahrhunderte
Ergon,  2014, 124 Seiten, Paperback

ISBN 978-3-95650-058-9


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Geschichte und Kultur in Mittelfranken (Band 3)
18,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Im Jahre 2013 fand die Tagung der Limesfachberatung des Bezirks Mittelfranken unter dem Motto „Der Limes als antike Grenze des Imperium Romanum. Grenzen im Laufe der Jahrhunderte“ statt. Anlass der Tagung waren neue Forschungsergebnisse zur römischen Grenze, die keinesfalls eine Grenze im modernen Sinn ist, denn die modernen linearen Grenzen heutiger Nationalstaaten gibt es erst seit dem 18. Jahrhundert. Dieses verbreitete Missverständnis entsteht leider auch durch Karten zum Imperium Romanum mit einer linearen Grenzdarstellung. Zu dieser Gesamtproblematik stellten auf der Tagung 2013 fünf renommierte Fachleute ihre Forschungsergebnisse zu verschiedenen Aspekten des Grenzsystems Limes und der Grenzen in vorgeschichtlichen, mittelalterlichen und neuzeitlichen Epochen vor, die nun in gedruckter Form vorliegen.

Kontakt-Button