Aktualisieren

0 Treffer

Uhrig

Der rote Styx

Zur Kultur und Unkultur des Todes im Marxismus-Leninismus und Nationalsozialismus
Ergon,  2022, 245 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-95650-848-6

49,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
49,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Thanatologie als interdisziplinäre Wissenschaft hat ihre Wurzeln in der Kultursoziologie. Die Soziologie des sowjetischen Systems war lange Zeit auf die politischen und ökonomischen Strukturen beschränkt. Erst der Kollaps der kommunistischen Herrschaft in den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts hat einen freien Blick auf den sowjetischen Alltag ermöglicht. Dieses Buch beschränkt sich auf das Lebensende und die Funeralien dreier kommunistischer Führer (Engels, Leviné und Lenin) und ordnet die damit verbundenen Reflexionen und Rituale in den gesellschaftlichen Kontext der jeweiligen Ära ein. Die nekrophilen Komponenten des kommunistischen Herrschaftssystems werden als Ergebnis des Klassenkampfes und seiner Radikalisierung, des Klassenmordes, dargestellt. Das stalinistische System wird hier mithilfe der Konzepte des „nekrophilen Charakters“ (Fromm) und der „orientalischen Despotie“ unter dem Aspekt der Nekrophilie beleuchtet.

Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie weiteres Material zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button