Aktualisieren

0 Treffer

Oppelland | Träger

Die Linke

Willensbildung in einer ideologisch zerstrittenen Partei
Nomos,  2014, 263 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-6965-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

19,90 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Lange haben die politischen Konkurrenten der Partei DIE LINKE gehofft, dass diese bzw. ihre Vorgängerparteien (PDS, Linkspartei) früher oder später wieder von der politischen Bühne verschwinden würden. Tatsächlich ist bei einer weltanschaulich zwischen Orthodoxen und Reformsozialisten zerstrittenen Partei die Gefahr einer Spaltung stets latent vorhanden, wie zuletzt auf dem Göttinger Parteitag (2012) deutlich zu sehen war. Dennoch hat sie vor allem der SPD, in deren traditioneller Wählerschaft sie sich etabliert hat, diesen Gefallen (noch) nicht getan.
Die historische Traditionslinie eines gespaltenen linken Lagers wird in diesem Buch ebenso untersucht wie die Willensbildungsmuster in einer ideologisch tief entzweiten Weltanschauungspartei, die bislang ausschließlich in Ostdeutschland auf kommunaler und landespolitischer Ebene mit den politischen Realitäten des Regierens konfrontiert wurde. Auch die strategischen Erfahrungen und Optionen der Partei, die hinsichtlich einer möglichen Regierungsbeteiligung ganz auf die SPD angewiesen ist, werden analysiert.
Die Schriftenreihe wird herausgegeben von Karl-Rudolf Korte (NRW School of Governance, Universität Duisburg-Essen).

»Der Band ist sehr informativ.«
Prof. Dr. Eckhard Jesse, Extremismus & Demokratie 2015, 422

»eine Werkschau auf hohem Niveau...eine insgesamt sehr gelungene Überblicksdarstellung.«
Dr. Michael Koß, PVS 1/15

»Das Buch liefert ein facettenreiches, abgewogenes, gelungenes Portrait der Linken, dessen Lektüre auf jeden Fall lohnt. Auch mit seinem umfangreichen statistischen Material zur Wähler- und Mitgliedschaft der PDS/Linke hat es als Nachschlagewerk seinen Wert.«
Elmar Wiesendahl, ZParl 4/14

»Die Autoren legen eine überaus informative und kenntnisreiche Arbeit zum Thema vor. Sie gliedern ihren Stoff systematisch, wodurch der Band auch den Charakter eines Nachschlagewerks erhält.«
Prof. Dr. Armin Pfahl-Traughber, FPU 2/14
Kontakt-Button