Aktualisieren

0 Treffer

Bayerisches Forschungszentrum für Interreligiöse Diskurse (BaFID)

Erlanger Jahrbuch für Interreligiöse Diskurse

Heft 1: Methoden der Darstellung und Analyse interreligiöser Diskurse
Ergon,  2021, ca. 380 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-95650-823-3

ca. 58,00 € inkl. MwSt.
Erscheint November 2021 (vormerkbar)
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das Bayerische Forschungszentrum für Interreligiöse Diskurse (BaFID) wurde im Oktober 2020 an der FAU gegründet und wird mit Mitteln der Bayerischen Staatsregierung finanziert.
Ziel des BaFID ist es, die grundlegenden Inhalte und Schlüsselbegriffe der monotheistischen Religionen Judentum, Christentum und Islam im Verhältnis zueinander sowie unter Berücksichtigung ihrer intellektuellen und säkularen Kontexte auf eine diskursive Weise zu untersuchen. Neben der Grundlagenforschung hat das BaFID auch den Wissenstransfer in die Gesellschaft als zentrales Anliegen, um die gegenseitige Verständigung unter den Religionsgemeinschaften, die Integration und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu fördern.
Dies geschieht anhand englischsprachiger Fachtagungen, der Veröffentlichung einer Buchreihe, des Erlanger Jahrbuchs für Interreligiöse Diskurse und einer Videoreihe sowie von Ringvorlesungen, Vorträgen und Podiumsdiskussionen. Adressaten sind an Religion Interessierte aller Altersgruppen, Lehrende und Multiplikatoren aus Wissenschaft, Politik, Gesellschaft und Medien.

Mit Beiträgen von
Alexandra Cuffel, Ghassan el Masri, Jarmila Geisler, Linda Hennig, Katharina Heyden, Jens Kreinath, Christian Lange, Clauß Peter Sajak, Georges Tamer, Katja Thörner; Berichte von Christian Ströbele, Cordula Heupts, Almuth Lahmann, Maria Lissek, Nadia Saad, Andrea Schmuck, Lena Tröger, Valerie Jandeisek, Jarmila Geisler und Antonia Öksüzoğlu.

Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button