Aktualisieren

0 Treffer

Korte | Michels | Schoofs | Switek | Weissenbach

Parteiendemokratie in Bewegung

Organisations- und Entscheidungsmuster der deutschen Parteien im Vergleich
Nomos,  2018, 235 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-7974-4


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

19,90 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
19,90 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Kennzeichen der Reihe war die Frage nach internen Willensbildungs- und Entscheidungsprozessen der deutschen Parteien. Die Bände decken anhand unterschiedlicher Fallbeispiele parteispezifische wie parteiübergreifende Muster der Entscheidungsfindung zwischen Hierarchie und Konsens auf, die im Abschlussband systematisch zusammengeführt werden. Wie demokratisch entscheiden die deutschen Parteien und welchen Einfluss hat ihre Organisationsform? Wie legen sie ihre inhaltlichen Ziele fest, wie wählen sie ihr politisches Personal aus und wer trifft strategische Entscheidungen? Die prozessuale Perspektive leuchtet dabei die informelle Dimension des Parteiinnenlebens aus, benennt Machtzentren zwischen Parteiführung und Basis und verdeutlicht die Bedeutung von Strömungen, Flügeln und Netzwerken. Vor dem Hintergrund von innerparteilichen Organisationsreformen sowie der Ergebnisse der Bundestagswahl 2017 wagt der Band einen Ausblick auf mögliche Entwicklungslinien der deutschen Parteiendemokratie.

»liefert im aktuellen Parteienvergleich wichtige Befunde zur organisatorischen Beschaffenheit und Funktionsweise von Parteien. Dem Buch glückt eine kluge Synthese zwischen empirischen Anschauungs- und Vergleichsmaterial einerseits und der Bereicherung der organisationstheoretischen Debatte um Parteien andererseits. Für weiterführende Diskussionen setzt es wichtige Impulse.«
Prof. em. Dr. Elmar Wiesendahl, ZParl 3/2019, 670-673

»ausführlich und geradezu handbuchartig, was das Buch faktisch auch zu einem gelungenen Nachschlagewerk macht.«
Prof. Dr. Roland Sturm, E&D 31/2019, 414

»gewinnen die Ausführungen auch stets an Plausibilität durch sinnvoll gewählte Beispiele, die die abstrakten theoretischen Argumentationen auf alltagsweltliche Erfahrungen herunterbrechen, insofern ist diese [...]
Kontakt-Button