Aktualisieren

0 Treffer

Rampf

Podcastnutzer

Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Darstellung des deutschen Podcastangebotes und eine Typologisierung seiner Nutzer
Nomos,  2008, 204 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-4316-5


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Angewandte Medienforschung (Band 44)
22,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Als Hörversion privater Weblogs wurden Podcasts noch vor zwei Jahren nur von wenigen Personen angeboten und gehört. Inzwischen erfreut sich das „Laienmedium" wachsender Beliebtheit und gewinnt zunehmend an Professionalität. Seine rasante Entwicklung und der geringe Forschungsstand gaben den Anstoß für eine Studie, in deren Rahmen die Nutzer von Podcasts online befragt wurden. Was sind ihre Gemeinsamkeiten, wo gibt es Unterschiede? Wie nutzen sie Podcasts und klassische Massenmedien? Wie sehen sie zukünftige Entwicklungen? Gibt es Wechselwirkungen zwischen „alten" und „neuen" Medien? Und was macht Podcasts eigentlich so erfolgreich? Im theoretischen Teil der Arbeit wird der Forschungsgegenstand vorgestellt und im Mediensystem verortet. Das deutsche Podcastangebot und die Erfolgsfaktoren von Podcasts werden dargelegt und die Podcastnutzung theoretisch beleuchtet. Zahlreiche Erkenntnisse über die Nutzer von Podcasts bilden den Ergebnisteil, in dessen Zentrum eine Typologie von Podcastnutzern steht.

»Alles in allem also ein empfehlenswerter Band und ein guter Startschuss, dieses spannende Feld weiter im Blick zu behalten.«
Ralf Wendt, Rundfunk und Geschichte 1-2/09
Kontakt-Button