SalzbornAntisemitismus

»sind dem interessanten Buch Samuel Salzborns viele Leser zu wünschen.«
Dr. Oliver Schulz, perspektivia.net 1/2017

»Ein insgesamt sehr informatives, nachdenklich machendes Buch, das sich durch seine luziden Analysen und sein umfangreiches Literaturverzeichnis auch als Hintergrund- und Zusatzlektüre im Geschichtsleistungskurs eignet.«
Dr. Frank Behne, geschichte für heute 2016, 98

»Antisemitismus ist wieder gesellschaftsfähig geworden und antisemitische Äußerungen, vor allem des sekundären (und inzwischen auch tertiären) Antisemitismus reichen bis in die bürgerlichen Mittelschichten... Samuel Salzborn hat in diesem Buch verschiedene, verstreut publizierte Aufsätze und Studien zu einem Sammelband zusammengefasst, dessen Aktualität erschrecken lässt... Salzborns Aufsatzsammlung stellt einen wichtigen Beitrag zur Klärung des Antisemitismus dar und sollte auch umfänglich rezipiert und in die politische Bildung umgesetzt werden.«
Prof. Dr. Wilhelm Schwendemann, socialnet.de 9/2015

»profunder Kenner der unterschiedlichen Theorieansätze.«
Stephan Bundschuh, Journal für Politische Bildung 1/15

»Samuel Salzborns Reihe zur 'Interdisziplinären Antisemitismusforschung' leistet bereits mit den ersten beiden Bänden einen wichtigen Beitrag zur besseren Verankerung der Antisemitismuskritik im akademischen Betrieb.«
Stephan Grigat, SWS-Rundschau 1/15

»Wenngleich manche Texte bereits vor einem Jahrzehnt geschrieben wurden, lohnt sich ihre (nochmalige) Lektüre, denn kaum eine empirische Beobachtung Salzborns scheint etwas von ihrer Gültigkeit verloren zu haben.«
Ines Weber, pw-portal.de Oktober 2014

»ein Verdienst dieses Buches, dass es wichtige Problemfelder aufzeigt und zu weiterführenden Forschungen anregt.«
Daniel Gerson, hsozkult.geschichte.hu-berlin.de August 2014

»In anderen Abhandlungen präsentiert Salzborn analytisch gelungene Deutungen bestimmter Kontexte des Antisemitismus.«
Armin Pfahl-Traughber, hpd.de Juli 2014