Fasselt | SchellhornHandbuch Sozialrechtsberatung - HSRB

»ein wertvoller Helfer für die tägliche Praxis.«
RAin Marianne Schörnig, FAinSozR, dierezensenten.blogspot.com Sept. 2018

»bietet einen kompetenten und äußerst informativen Überblick.«
Rainer Viergutz, RV aktuell 2017, 95

»bereits ein Klassiker der Sozialrechtsliteratur.«
Werner Hesse, der-paritaetische.de 5/2017

»Die passgenaue Orientierung des HSRB an der Praxis ist einzigartig... Zusammengefasst: transparent, aktuell und kompetent.«
Bernd-Günter Schwabe, ZfF 2017, 99

»Wer in seiner täglichen Arbeit mit der Beratungsmaterie befasst ist, wird den Kommentar nicht missen mögen.«
Hans-Joachim Dörbandt, socialnet.de 2/2017

Stimmen zu den Vorauflagen

»Das Buch ist ein hervorragender Begleiter im Sozialrecht und für Praktiker aller Couleur bestens geeignet. Es kann sowohl als Nachschlagewerk sowie als Ergänzung zu Kommentaren ideal genutzt werden.«
Florian Wörtz, www.justament.de April 2014

»wertvolle Hilfestellung und Lösungsansätze.«
Andrea Berreßem, Deutsche Behinderten-Zeitschrift 2/13

»ein interessantes Werk.«
Sozialrecht aktuell 3/13

»Ein gelungener Türöffner und Begleiter in die komplexe Welt der sozialrechtlichen Beratung.«
Dr. Gudrun Doering-Striening, NJW 9/13

»Dieses Handbuch darf auf den Schreibtischen von Beraterinnen und Beratern, die in ihrem Beratungsalltag mit Sozialrechtsproblemen zu tun haben, nicht fehlen.«
Friedrich Maus, Forum Sozial 4/11

»Das HSRB ist aufgrund seines bemerkenswerten Ansatzes, seiner klaren Sprache, seines nachvollziehbaren Aufbaus und aufgrund der Möglichkeit zur Online-Nutzung dem sozialrechtlichen Praktiker uneingeschränkt zu empfehlen. Es versteht es wie kein anderes Werk, die einzelnen Bereiche des Sozialrechts lebensnah und präzise zu erläutern und sollte daher in keiner sozialrechtlichen Bibliothek fehlen.«
Torsten Schaumberg, ASR 5/11

»absolut geeignet für die Praxis der Sozialberatung«
Prof. Dr. Judith Dick, www.socialnet.de Oktober 2011

»Das Handbuch Sozialrechtsberatung bietet dem Ratsuchenden einen hervorragenden Überblick und darüber hinaus durch die ausführliche Auseinandersetzung mit möglichen Problemen wertvolle Hilfestellung und Lösungsansätze. Für alle in Ausbildung oder Beruf mit dem Sozialrechtswesen Befassten ist es eine empfehlenswerte und durch die Bandbreite der Ausführungen lohnenswerte Publikation.«
Rainer Viergutz, RV aktuell 10/11

»Das HSRB ist eine große Hilfe für die gesamte Beratungspraxis mit dem Schwerpunkt im Sozialrecht.«
Rechtsdienst 3/11

»für die Praxis maßgeschneidert«
Joachim Basse, ZfF 8/11

»stellt für viele Betroffene und Ratsuchende sicher eine wertvolle Hilfe dar.«
Rainer Viergutz, RV aktuell 4/08, zur 2. Auflage 

»Das HSRB ist der ideale Ratgeber für Sozialverbände, Rechtsanwälte und Sozialrichter. Dem Nutzer steht ein neuartiges, informatives und preisgünstiges Handbuch zur Verfügung, das in dieser Art auf dem deutschen Büchermarkt einzigartig ist und inhaltlich für eine hohe Qualität bürgt.«
J
an Horn, Sozialrecht + Praxis 10/07, zur 2. Auflage

 

»ein wertvolles Arbeitsmittel in neuartiger und informativer Form.«
Rainer Viergtz, RV aktuell 2/06, zur 1. Auflage

 

»Ein gelungenes und den Bedürfnissen der Beratungspraxis voll gerecht werdendes Werk, das in seiner Art der Darstellung derzeit ziemlich einzigartig sein dürfte.«
Christop Waibel, Die Rentenversicherung 9/05, zur 1. Auflage

 

»Ein außerordentlich nützliches Buch für die Beratungspraxis.«
Rolf Winkel, Soziale Sicherheit 10/05, zur 1. Auflage

 

»Für die Auseinandersetzung mit dem Sozialrecht ist diese Publikation sicherlich von großem Interesse.«
Sozialrecht aktuell 4/05, zur 1. Auflage

 

»Insgesamt steht mit dem Werk ein neuartiges, informatives und vor allem sehr umfassendes und aktuelles Handbuch zur Verfügung, das aufgrund seiner verständlichen Darstellungsweise für die anwaltliche Beratung ebenso geeignet ist wie für die Beratung in einem Sozialverband.«
Sozialrecht + Praxis 5/05, zur 1. Auflage

 

»Das Werk besticht durch die Gründlichkeit und Intensität der Darstellung. Diese Leistung ist besonders zu bewerten, weil mehrere der dargestellten Bereiche absolutes Neuland sind. Ich möchte Ihnen meinen Dank und meine Anerkennung aussprechen.«
RA Prof. Werner Rynski, Gundelfingen