Cornel | Kawamura-Reindl | SonnenResozialisierung

»Das Werk beleuchtet alle Bereiche der Resozialisierung aus sozial- und rechtswissenschaftlicher Sicht und gibt einen hervorragenden Über- und Einblick, was konkret unter Resozialisierung zu verstehen ist, über Maßnahmen, Konzepte, Institute und über Entwicklungspotenziale.«
NDV 2/2018, 94

»Das vorliegende Handbuch bietet einen umfassenden Überblick über juristische Ausgangspunkte, Problemlagen und Arbeitsbereiche der Hilfeleistungen für Straftäter. Insbesondere diejenigen Leser, die einen ersten Einblick in das Arbeitsfeld erhalten wollen, finden in dem Handbuch ein hilfreiches Nachschlagewerk, das durch seinen klaren Aufbau leichte Orientierung besonders auch für Neueinsteiger ermöglicht. Wer sich vertieft in juristische Fragestellungen dieses Arbeitsfeldes einlesen will - das betrifft z.B. Studierende, Juristen, Strafverteidiger, Kriminologen, alle, die mit Straffälligen arbeiten und die juristisches Basiswissen benötigen-, kann das Handbuch mit großem Gewinn lesen.«
Prof. Dr. Wolfgang Klug, socialnet.de Mai 2018

»Wer Resozialisierung mit ihren vielen Facetten als weites Aufgabenfeld sozialen und justizvollzüglichen Handelns gründlich verstehen, sorgfältig reflektieren und in einem gemeinsamen Prozess mit den Beteiligten praktisch realisieren möchte, wird dieses Handbuch immer wieder zur Hand nehmnen.«
Ulfrid Kleinert, SLR 75/2017, 51

»Das Handbuch Resozialisierung ist das Standardwerk zum Thema. Es eignet sich sowohl hervorragend dafür, einen Gesamtüberblick zum Thema oder einzelnen Themenfeldern zu bekommen, als auch dafür, zu konkreten Einzelfragen zu recherchieren. Das Werk genügt hohen wissenschaftlichen Ansprüchen, ist dabei sehr gut lesbar und verständlich. Es ist sowohl Praktikerinnen und Praktikern, als auch Studierenden und Lehrenden wärmstens ans Herz zu legen.«
Dr. Thomas Galli, www.fritz-bauer-blog.de November 2017

»ein unentbehrliches Handbuch... das wichtigste Werk zum Thema... Die Beiträge qualifizieren Praxis und Politik und bieten für beide reichhaltige Perspektiven für das, was nötig und sinnvoll zu tun ist. Wer Resozialisierung mit ihren vielen Facetten als weites Aufgabenfeld sozialen und justizvollzuglichen Handelns gründlich verstehen, sorgfältig reflektieren und in einem gemeinsamen Prozess mit den Beteiligten praktisch realisieren möchte, wird dieses Handbuch immer wieder zur Hand nehmen.«
Prof. Dr. Ulfried Kleinert, SLR 73/2016

»stellt das Handbuch in seiner Neubearbeitung ein vorzügliches Nachschlagwerk dar, das seinem Anspruch vollauf gerecht wird, die Praxis über die rechtliche und tatsächliche Situation und Entwicklung auf dem weiten, vielschichtigen Feld der Resozialisierung zu informieren und der Theorie Anstöße und Anregungen für neue konzeptionelle Überlegungen zu vermitteln.«
Prof. Dr. Dr. h.c. Heinz Müller-Dietz, NK 3/09

»ein hilfreiches Nachschlagewerk für Studenten, Juristen, Strafverteidiger, Kriminologen, Sozialpädagogen und Anstaltsleitungen.«
Michael Stiels-Glenn, www.socialnet.de Juli 2009

»Fazit: Das Handbuch Resozialisierung kann ich uneingeschränkt zur Anschaffung empfehlen. Es bereitet das im Kontext der Resozialisierung notwendige interdisziplinäre Fachwissen für Praktiker, Lernende und Forschende aus den unterschiedlichsten Professionen fundiert und verständlich auf...Das Handbuch ist auch in der dritten Auflage seinen Preis wert, denn es wird seinen Platz nicht im (repräsentativen) Bücherregal finden, sondern auf dem Schreibtisch.«
Cornelius Wichmann, BAG-S Informationsdienst Straffälligenhilfe 2/09

»Die Erkenntnisgewinne der Lektüre lassen sich vielleicht nicht unbedingt im Examen verwerten, aber die Herangehensweise an Strafverteidigung oder Fallbehandlung können erheblich divergieren, wenn man sich über die nach dem Urteil noch kommenden Folgen und Prozesse klar ist. Hierfür ist dieses Handbuch eine enorme Hilfe und ein vielschichtiger Wissensquell.«
Dr. Benjamin Krenberger, www.studjur-online.de Juni 2009

»steht der Praxis der Straffälligenhilfe und des Strafvollzugs damit ein Werk zu Gebote, das dank seiner sachkundigen und weiterführenden Informationen eine wertvolle Hilfe für die tägliche Arbeit bildet.«
Heinz Müller-Dietz, Zeitschrift für Strafvollzug und Straffälligenhilfe 2/04, zur 2. Auflage 

 

»Ein solches Buch liest man nicht nur einmal, sondern nimmt es immer wieder zur Hand.«
Wolfgang Wittmann, Informationsdienst Straffälligenhilfe 2/04, zur 2. Auflage