EschZwischen Institution und Individuum

»Claudia Esch hat sich wie keine andere Person umfassend in die Bamberger Quellen dieser Zeit eingearbeitet. Sie hat dabei mit differenzierten Analysen neue Erkenntnisse zutage gefördert.« Prof. Dr. Dr. Ulrich Knefelkamp, Zeitschrift für Historische Forschung 2018, 333 »Das voluminöse und auch äußerlich gut aufgemachte Buch ist nicht nur eine ›Fundgrube‹ zur mittelalterlichen Bamberger Stadtgeschichte, sondern verdient auch als wichtiger Beitrag zur Geschichte geistlicher Sonderbezirke in Bischöfsstädten überregionale Beachtung in der Forschung.« Joachim Kemper, Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins 2017, 481