Aktualisieren

0 Treffer

Nörenberg

Der Absolutismus des Anderen

Politische Theologien der Moderne
Karl Alber,  2014, 312 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-495-48694-8


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Neue Phänomenologie (Band 24)
44,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Als Reaktion auf diverse Verlusterfahrungen, die mit dem Welt- und Selbstverständnis des modernen Subjekts einhergehen, hat sich ein »Absolutismus des Anderen« entwickelt: Das Subjekt wird unter dem Gesichtspunkt eines zerstörerischen Egoismus gefasst und muss nunmehr - in ethizistischer Übersteigerung - von einem quasi-göttlichen Anderen in die Pflicht genommen, zur Verantwortung gerufen werden. Diese Grundtendenz untersucht Henning Nörenberg in verschiedenen Projekten der Moderne und Postmoderne, u. a. bei Friedrich Gogarten, Emmanuel Levinas, Jacques Derrida, John D. Caputo und Giorgio Agamben. Mit Ansätzen von Hermann Schmitz und Rudolf Otto gelingt es ihm, diesen »Absolutismus des Anderen« phänomenologisch differenziert zu beleuchten.

Kontakt-Button