Aktualisieren

0 Treffer

Kühn

Macht der Gefühle

Karl Alber,  2008, 140 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-495-48313-8


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe HinBlick
16,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

In diesem Buch unternimmt Rolf Kühn eine grundlegende Besinnung über die Natur und die Wirkweise der Gefühle. Dabei ist maßgeblich, dass Gefühle nicht wie Gegenstände behandelt werden können, also letztlich auch nicht einer Interpretation oder Deutung unterliegen (wie in der Psychoanalyse), sondern eine ganz eigene innere Macht besitzen, nämlich die je eigene Lebendigkeit in der ganzen Dramatik subjektiven Empfindens zu offenbaren: von Liebe und Lust über Krankheit und Alter bis hin zur Hoffnung auf die eigene wie menschliche (Welt)Zukunft.In 15 phänomenologischen Miniaturen geht es um menschliche Grunderfahrungen wie Freude und Vertrauen, aber auch um Verzweiflung und Hass. Dabei wird deutlich, dass Denken, Gesellschaft, Weltbild etc. jeweils nur eine Modalität des Lebens sind, während das Reich der Gefühle unendlich nuancierter und tiefer ist als alle Bereiche der Vorstellung.

Kontakt-Button