Aktualisieren

0 Treffer

Brunozzi | Dhouib | Pfannkuche

Transkulturalität der Menschenrechte

Arabische, chinesische und europäische Perspektiven
Karl Alber,  2013, 326 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-495-48581-1


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Welten der Philosophie (Band 11)
39,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Weltweit spielen die Menschenrechte eine zunehmend entscheidende Rolle bei der Auslösung und Kanalisierung sozialer und politischer Bewegungen. Diese Dynamik hat dazu beigetragen, dass Menschenrechte in allen Regionen der Welt öfter Gegenstand eigenständiger philosophischer Überlegungen geworden sind. Da diese philosophischen Menschenrechtsdiskurse weitgehend unbekannt sind, wurden in diesem Band Beiträge gesammelt, die erste Einblicke in den aktuellen Stand der Philosophie der Menschenrechte im arabischen und chinesischen Kulturraum geben. Zugleich werden aktuelle europäische philosophische Positionen miteinbezogen, welche die transkulturelle Geltung der Menschenrechte thematisieren.
Mit Beiträge von
Azelarabe Lahkim Benanni, Henning Hahn, Chen Jau-hwa, Matthias Katzer, Regina Kreide, Georg Lohmann, Jean-Christophe Merle, Hans Jörg Sandkühler, Gan Shaoping, Zhao Tingyang, und Mohamed Turki

Kontakt-Button