978-3-95650-596-6
Németh
Kyūdō im Wandel
Das japanische Bogenschießen von 1900 bis heute
Ergon,  2019, 284 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-95650-596-6
Sofort lieferbar
33,60 € bis 48,00 € inkl. MwSt.

Ist Kyūdō Sport oder Bewegungskultur? Ist es ethisch-moralisch, eine Freizeitbeschäftigung oder Askese? Kann man das japanische Bogenschießen mit harmonischer Schönheit vergleichen? Die Autorin zeichnet anhand japanischer Quellen nach, dass die Wahrnehmungen von Kyūdō zwischen Mystik, Religiosität, [...]

mehr

978-3-95650-455-6
Willms
Die Grundprinzipien des Reichswesens
Eine annotierte Übersetzung und diskursgeschichtliche Einzelanalyse des Kokutai no hongi als Fragment des japanischen Nationaldiskurses nach 1937
Ergon,  2018, 273 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-95650-455-6
Sofort lieferbar
48,00 € inkl. MwSt.

Als offizielles Handbuch des japanischen Kultusministeriums stellte das "Kokutai no hongi" von 1937 die orthodoxe ultranationalistische Auslegung eines Themenkomplexes dar, der sich seit der Meiji-Zeit um die Frage des Wesens der japanischen Nation im politischen wie gesellschaftlichen Sinne [...]

mehr

Guggenmos
"I believe in Buddhism and Travelling"
Denoting Oneself a Lay Buddhist in Contemporary Taiwan
Ergon,  2017, 393 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-95650-216-3
Sofort lieferbar
55,00 € inkl. MwSt.

Schiedges
Die Raumordnung in ausgewählten Romanen des japanischen Schriftstellers Murakami Haruki
Ergon,  2016, 355 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-95650-222-4
Sofort lieferbar
45,00 € inkl. MwSt.

Dass dem Raum in den Romanen von Murakami Haruki eine wichtige Rolle eingeräumt werden muss, zeigt die stetige Präsenz realer und imaginärer Gegenräume in seinen Texten. In Murakamis Romanen sind binäre Raumkonstruktionen erkennbar, die sich durch kontrastive Semantisierungen auszeichnen und die [...]

mehr

Weber
Kulturhistorische Netzwerkanalyse
Am Beispiel des japanischen Tee-Meisters Kanamori Sowa
Ergon,  2011, 267 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-89913-863-4
Sofort lieferbar
38,00 € inkl. MwSt.

Der Mensch als soziales Wesen im kulturellen Kontext - dies ist die Prämisse der kulturhistorischen Netzwerkanalyse, welche sich aus dem Zusammenschluss soziologischer und mathematischer Ansätze zu einer neuen kulturwissenschaftlichen Methode konstituiert. Sie betrachtet Kultur als [...]

mehr

Kontakt-Button