978-3-95650-650-5
Schenker
Der Rinderhandel im Hochstift Bamberg in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts
Struktur, Entwicklung und die Aushandlung der normativen Rahmenbedingungen zwischen Obrigkeit und Marktakteuren
Ergon,  2020, 696 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-95650-650-5
Sofort lieferbar
89,00 € inkl. MwSt.

In dieser Arbeit wird der frühneuzeitliche Rinderhandel erstmals umfassend untersucht und dabei die Verkettung von Ökonomie und Herrschaft aufgezeigt. Die aufgrund naturräumlicher Unterschiede und saisonaler Nutzungszyklen anfallenden Transfers wickelten insbesondere jüdische Händler ab. Regelmäßig [...]

mehr

978-3-95650-298-9
Schmölz-Häberlein
Jüdisches Leben in der Region
Herrschaft, Wirtschaft und Gesellschaft im Süden des Alten Reiches
Ergon,  2018, 377 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-95650-298-9
Sofort lieferbar
58,00 € inkl. MwSt.

Der Sammelband, an dem sowohl jüngere als auch erfahrene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mitwirken, bietet einen repräsentativen Querschnitt aktueller Forschungen zur Geschichte der jüdischen Minderheit in Franken, in benachbarten Regionen (Hessen, Bayerisch-Schwaben) sowie in der Schweiz [...]

mehr

Häberlein | Schmölz-Häberlein
Adalbert Friedrich Marcus (1753-1816)
Ein Bamberger Arzt zwischen aufgeklärten Reformen und romantischer Medizin
Ergon,  2016, 454 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-95650-134-0
Sofort lieferbar
48,00 € inkl. MwSt.

Der als Sohn eines jüdischen Hoffaktors in Arolsen geborene Adalbert Friedrich Marcus hat seine Wahlheimat Bamberg als Hof- und Leibarzt der letzten Fürstbischöfe, Direktor des 1789 eröffneten Allgemeinen Krankenhauses, Reformer des Gesundheits- und Sozialwesens sowie als Mitinitiator kultureller [...]

mehr

Häberlein | Schmölz-Häberlein
Handel, Händler und Märkte in Bamberg
Akteure, Strukturen und Entwicklungen in einer vormodernen Residenzstadt (1300-1800)
Ergon,  2015, 380 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-95650-081-7
Sofort lieferbar
55,00 € inkl. MwSt.

Über die Rolle der fürstbischöflichen Residenzstadt Bamberg als Handels- und Marktstandort in Spätmittelalter und Früher Neuzeit ist bislang wenig bekannt. Die im vorliegenden Band versammelten zwölf Aufsätze vermitteln erstmals ein präzises und differenziertes Bild des Bamberger Handels in der [...]

mehr

Hörl
Handwerk in Bamberg
Strukturen, Praktiken und Interaktionen in Stadt und Hochstift Bamberg (1650-1800)
Ergon,  2015, 409 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-95650-075-6
Sofort lieferbar
58,00 € inkl. MwSt.

Wer konnte in der Frühen Neuzeit Handwerksmeister werden? Wie hat man sich das Verfahren einer solchen Meisterrechtsverleihung vorzustellen? Wurden die Vorschriften der Zunftordnungen streng eingehalten, oder gab es Spielräume und Alternativen? Wie wurde mit irregulären Konkurrenten umgegangen?
Dies [...]

mehr

Kech
Hofhaltung und Hofzeremoniell der Bamberger Fürstbischöfe in der Spätphase des Alten Reichs
Ergon,  2016, 430 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-95650-213-2
Sofort lieferbar
58,00 € inkl. MwSt.

Der Hof der Bamberger Fürstbischöfe Adam Friedrich von Seinsheim (1757-1779) und Franz Ludwig von Erthal (1779-1795) steht im Mittelpunkt der Dissertation von Kerstin Kech. Anhand zahlreicher Quellen wie den Bamberger Hofdiarien, dem Briefwechsel Fürstbischof Seinsheims mit seinem Bruder oder dem [...]

mehr

Bayreuther
Pferde und Fürsten
Repräsentative Reitkunst und Pferdehaltung an fränkischen Höfen (1600-1800)
Ergon,  2014, 536 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-95650-047-3
Sofort lieferbar
48,00 € inkl. MwSt.

Spektakuläre Schulsprünge, prunkvolles Reitzubehör, festliche Karusselle: Die vorliegende Dissertation beschreibt erstmals detailliert höfische Reitkunst und Pferdehaltung im 17. und 18. Jahrhundert und fragt dabei nach der repräsentativen Funktion des Pferdes. Schriftliche Quellen wie Marstall- und [...]

mehr

Kontakt-Button