Aktualisieren

0 Treffer

978-3-8487-4028-4 ()
Hühn | Schwenzfeuer
"Wir müssen also auch über den Staat hinaus!"
Schellings Philosophie des Politischen
Nomos,  2022, ca. 250 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-4028-4
Erscheint April 2022 (vormerkbar)
ca. 39,00 € inkl. MwSt.

Anders als seine Weggefährten Hegel und Fichte hat sich Schelling eher randständig mit staats- und rechtsphilosophischen Fragen befasst. Seinem vorrangigen Interesse an einer fundamentalontologischen Priorisierung der menschlichen Freiheit dürfte es geschuldet sein, dass er diese im spannungsreichen [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-7024-3
Feichtner | Wihl
Gesamtverfassung
Das Verfassungsdenken Helmut Ridders
Nomos,  2022, 273 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-7024-3
Erscheint 21.12.2021 (vormerkbar)
59,00 € inkl. MwSt.

Helmut Ridders Idee der Gesamtverfassung einer Gesellschaft besteht auf unserer kollektiven Selbstorganisation. Die autonome Organisation sozialer Freiheit kann uns kein Staat abnehmen. Was das für die einzelnen Gesellschaftssphären bedeutet, buchstabiert Ridders äußerst umfangreiches [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-5101-3
Scherr | Gronau | Saracino
Polybios von Megalopolis
Staatsdenken zwischen griechischer Poliswelt und römischer Res Publica
Nomos,  2021, ca. 310 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-5101-3
Erscheint Dezember 2021 (vormerkbar)
ca. 64,00 € inkl. MwSt.

Der griechische Geschichtsschreiber Polybios, etwa 17 Jahre lang Geisel Roms, ging in seinen „Historien“ der Frage nach, „wie und mit welcher Art von Verfassung fast die gesamte Welt (…) unter die alleinige Herrschaft der Römer fiel“. Sein politologisches Verdienst besteht also darin, sein Werk [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-6024-4
Westphal
Agonale Demokratie und Staat
Nomos,  2021, 280 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-6024-4
Sofort lieferbar
59,00 € inkl. MwSt.

Der Band eröffnet neue Perspektiven auf Möglichkeiten, ein agonales Politikverständnis, das Dissens und Konflikt betont, für den staatstheoretischen Diskurs fruchtbar zu machen. Es werden die Theorien von Chantal Mouffe, Ernesto Laclau, Bonnie Honig, William Connolly, James Tully und weiteren [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-5860-9
Schmidt | Zabel
Politik im Rechtsstaat
Nomos,  2021, 280 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-5860-9
Sofort lieferbar
59,00 € inkl. MwSt.

Nur auf den ersten Blick ist das Verhältnis von Politik und Rechtsstaat unspektakulär. Die aktuellen Auseinandersetzungen um die Politisierung des Rechts (wie in Polen und Ungarn) und die Verrechtlichung der Politik (die sich in vielfachen Rufen nach der Durchsetzung von Rechten zeigt) machen [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-6053-4
Pauly | Ries
Staat und Historie
Leitbilder und Fragestellungen deutscher Geschichtsschreibung vom Ende des 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts
Nomos,  2021, 361 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-6053-4
Sofort lieferbar
74,00 € inkl. MwSt.

Die unverkennbaren Veränderungen der epistemologischen Grundlagen und politisch-sozialen Ordnungsentwürfe um und nach 1900 haben auch und vor allem in der deutschen Geschichtswissenschaft ihren Niederschlag und prominenten Platz gefunden. Der von hier ausgehende Anstoß, der auf die Bewältigung [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-6128-9
Schröder
Der Staat als Genossenschaft
Zum rechtshistorischen und politischen Werk Otto von Gierkes
Nomos,  2021, 306 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-6128-9
Sofort lieferbar
59,00 € inkl. MwSt.

Otto von Gierke (1841-1921) hat nachhaltig zentrale Begriffe und Konzepte des modernen Staatsverständnisses geprägt. Der Band gliedert sich in drei systematische Teile, in denen aus den unterschiedlichen Fachperspektiven der Soziologie, Geschichte, Politikwissenschaft und Jurisprudenz Gierkes [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-7750-1
Heyer
Der lange Weg zur Revolution
Das politische Denken Denis Diderots
Nomos,  2021, 254 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-7750-1
Sofort lieferbar
54,00 € inkl. MwSt.

Als einziger Vertreter der Generation der französischen Aufklärung um 1750 entwickelte Denis Diderot eine dezidierte Revolutionstheorie. Der auch heute noch als Herausgeber der „Encyclopédie“ und Verfasser mehrerer Romane bekannte Intellektuelle entwickelte auch eine politische Philosophie, die, [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-7902-4
Voigt
Denken in Widersprüchen
Carl Schmitt wider den Zeitgeist
Nomos,  2., aktualisierte und überarbeitete Auflage, 2021, 405 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-7902-4
Sofort lieferbar
79,00 € inkl. MwSt.

Carl Schmitt dachte und schrieb in Widersprüchen. War das bereits ein Aufstand des Denkens im Sinne Alain Badious? Oder war Schmitt – wie manche Interpreten meinen – lediglich ein, wenn auch sprachgewaltiger Opportunist? Eine gewisse Widerborstigkeit gegenüber dem sogenannten „Mainstream“ bewegt ihn [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

978-3-8487-8309-0
van Ooyen | Möllers
„Der Staat ist von Verfassungs wegen nicht gehindert..."
National-liberaler Etatismus im Staatsverständnis des Bundesverfassungsgerichts
Nomos,  2021, 301 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-8309-0
Sofort lieferbar
64,00 € inkl. MwSt.

Beim Bundesverfassungsgericht lässt sich eine problematische „deutsche Konstante“ beobachten: Es ist der „Staat“ als souveräne politische Einheit. Und es ist das „Volk“ als homogene Gemeinschaft. Sein „Staatsverständnis“ – so die These – „oszilliert“ regelrecht zwischen einer liberal-pluralistischen [...]

> mehr Informationen
In den Warenkorb

Kontakt-Button